CGI in
Hochglanz oder matt
Unser Think Tank – hier entstehen Ideen und Konzepte für unsere Leistungen
Mood, Food oder Produkt – in unserem Studio produzieren wir den Content für Ihre Kommunikation
Content der virtuellen Art – wir erstellen fotorealistische Produkt- und Bildwelten, als Bild oder in Bewegung
Die Werkstatt für Printkommunikation – bis hin zum druckfertigen PDF
Unser Studio für Internet- und Mobilekommunikation
Hier produzieren wir klein-, mittel-, und großformatige Drucke auf unterschiedlichsten Materialien in Kleinauflage

3D-Visualisierungen für REHAU-Küchenoberflächen

Mmmmh, es geht in die Küche. Aber nicht zum Essen! REHAU ist führender System- und Serviceanbieter polymerbasierter Oberflächen, unter anderem für Küchen. Unsere Aufgabe: Wir erstellen fotorealistische CGI-Bilder von Küchenmilieus in verschiedenen Settings und setzen dabei die Alleinstellungsmerkmale der Produkte in Szene. Mit unseren Bildern überzeugt REHAU seine B2B-Kunden wie beispielsweise Küchenhersteller und präsentiert sich damit unter anderem online. Im Bereich Messe unterstützen wir unseren Kunden außerdem mit sehr unterschiedlichen Großformatdrucken für seine Präsentationen.

Nur gucken, nicht anfassen? Nein!

Im Büro unseres Teams steht er, der Musterkoffer von REHAU, der alle wichtigen Materialien als Musterstücke enthält. Die polymerbasierten Produkte von REHAU kommen mit vielseitigen Einsatzbereichen und zahlreichen Verarbeitungsmöglichkeiten daher. „Insbesondere Oberflächen, die eine gewisse Tiefe und Haptik haben, stellen eine besondere Herausforderung dar“, stellt Geschäftsführer Christian Ellers fest. Um einen echten Eindruck von der Wirkung der Produkte zu bekommen, war ein Besuch im Showroom des Kunden für das Team um 3D|CGI-Projektmanager Volker Stille deshalb Pflicht: „So bekommt man ein Gespür dafür, worauf der Kunde bei seinen Produkten besonderen Wert legt.“

Mit diesen Erkenntnissen im Gepäck war es der Auftrag für Graphic Group, fotorealistische Darstellungen von Küchenmilieus in unterschiedlichen Varianten inklusive Detailabbildungen zu erzeugen. Die Herausforderung: Von der beschreibbaren Oberfläche in Glasoptik über individuelle Fräsungen auf Türen bis hin zu hinterleuchteten Fronten sollen alle Produkte in bester Form in einer Küche vereint werden. Die Vielfältigkeit des Polymermaterials stellt dabei die größte Anforderung dar: Es kann zum Beispiel glänzend oder matt und mit Kreide oder Whiteboard-Marker beschreibbar sein und dadurch ganz unterschiedliche optische Effekte schaffen. „Die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten sind das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens“, betont Volker Stille, der mit seinen Kollegen diese Vielfalt in den CGI-Bildern umsetzt.


Wir stellen nicht einfach
Möbel in einen Raum...

Von der Planung bis zur technischen Umsetzung

Wie groß soll die dargestellte Küche sein? Gehört sie einer Familie oder einem Single? Welchen Stil hat sie? Alt- oder Neubau? In einem umfassenden Briefing zu Beginn der Projektarbeit stecken wir die wichtigsten Eckdaten mit unserem Kunden ab. Auf Basis dieser Informationen gestalten wir architektonische Raumskizzen und Scribbles, um unsere kreativen Ideen zu visualisieren. „Manchmal stimmen wir die einzelnen Prozessschritte mit unserem Kunden auch kurzerhand per Videokonferenz ab“, erzählt Geschäftsführer Christian Ellers. Dann wird die Kamera auf den Bildschirm gerichtet, damit neue Arrangements oder Farbkombinationen gezeigt und bewertet werden können. Immer mit dabei sind (Innen-)Architekten und Fotografen, die die konzeptionell-technischen und gestalterischen Fragen zusammen mit unseren CG-Artisten bis ins Detail besprechen, um die Basis für ein realistisches Bild zu schaffen. „Wir stellen nicht einfach Möbel in einen Raum“, erklärt Volker Stille und hebt die Erfahrung von Graphic Group hervor: „Oft wirkt das zu perfekt und nicht gemütlich. Die Kunst unserer Arbeit liegt darin, alle Komponenten harmonisch zusammenzubringen und sie ,lebensecht‘ wirken zu lassen.“ Diese Erfahrung konnten wir bereits in ganz unterschiedlichen Kundenprojekten nutzen und dabei stets auf unsere CG-Artisten vertrauen, die sich zusammen mit Architekten umfangreiches Wissen aneignen, um das perfect image zu schaffen.

CGI macht Fotorealismus möglich

Eine weiße Küche mit weißen Fassaden, die sowohl aus Hochglanz- als auch aus Mattfronten bestehen, soll in einem hellen Raum so dargestellt werden, dass die unterschiedlichen Fronten und auch die vorhandenen Profilfräsungen gut zu erkennen sind – durch unsere intelligente 3D|CGI-Technologie ist das möglich. Mehr noch: REHAU muss keine aufwändigen Musterküchen produzieren, denn wir generieren alle Accessoires vollständig digital aus Konstruktionsdaten. Unser Kunde benötigt keine teure Location für ein Fotoshooting, ebenso wenig wie Wohndekore oder Küchenmaschinen. Mit wenigen Klicks verwandelt sich die strahlend weiße Küche in eine leuchtend blaue, während man gleichzeitig aus dem Küchenfenster nicht länger den Kölner Dom, sondern den Hamburger Hafen sieht, jetzt bei Dämmerung und nicht mehr im Tageslicht – eine Effizienz, die immense finanzielle und logistische Vorteile für REHAU birgt.

Ob alle Oberflächen real wirken und die Raumdimensionen stimmen, besprechen unsere CG-Artisten gemeinsam mit Fotografen, Postproduktionern und unserem Kreativ-Studio. Hier kommen alle Leistungen der Graphic Group noch einmal ins Spiel, um den finalen Feinschliff zu verpassen. „Mit unserer 3D|CGI-Technologie sind wir schneller als das Foto – und erreichen Fotoqualität“, so Geschäftsführer Christian Ellers.

Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Projekte präzise und kreativ umzusetzen. Unser Team blickt dabei auf eine lange, erfolgreiche Zusammenarbeit zurück. Auch in Zukunft wollen wir uns gemeinsam den Anforderungen unserer Kunden und Mitarbeiter stellen.

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 521 2992-0